Anna Gigante

lehrt Sprachen

begleitet bei der Heilung

erkennt Ihre individuellen Heilungssprachen

Vertretung für sprachliche Dienstleistungen bis 14. Oktober:                                                                        Vertretung für Coaching und Beratung bis 14. Oktober:
Monika Krapp, Großostheim, Tel. 0 60, 26 99 46 17                                                                                        Hans-Jürgen Hagel, Mönchberg, Tel. 0 93 74 77 59
Fremdsprachendienst@monikakrapp.de                                                                                                            hans-juergen@eichenwurzel.de

Terminanfragen für Coaching/Beratung/Therapie/Unterricht ab 15. Oktober bei mir werden ab 1. Oktober per Mail bearbeitet.

 

Mich faszinierten schon als Kind (Fremd-) Sprachen und die verschiedenen Sprachen innerhalb der irdischen Idiome, so dass ich mit 12 Jahren, kaum in Deutschland angekommen, anfing, Türkisch zu lernen, und natürlich Deutsch. Später kamen noch Englisch und Französisch hinzu. Zur Zeit werde ich, bedingt durch die Arbeit mit Flüchtlingen, mit Arabisch konfrontiert.

 

Aufgrund meines aktuellen Lebensweges beschäftigte ich mich mit psychologischen Prozessen, die ich dann später mit Aus- und Fortbildungen vertiefte.

 

Dank meiner analytischen und intuitiven Beobachtungsgabe fiel mir auf, dass jeder Mensch sich anders mitteilt, d.h. jeder spricht seine (Heilungs-) Sprache bzw. nutzt eine Sprache, die ihm/ihr schadet und seinen/ihren Lebensweg hindert.

 

Da die Arbeit mit Menschen mir große Freude bereitet, unterstütze ich Sie gerne dabei, Ihre persönliche Heilungssprache kennen zu lernen und zu nutzen.

 

Herzlichst

 

Anna Gigante

 

G E L A S S E N H E I T S G E B E T

 

 

Gott GIBT (gebe) mir die Gelassenheit,

Dinge hinzunehmen,

die ich nicht ändern kann,

den Mut,

Dinge zu ändern,

die ich ändern kann

und die Weisheit,

das eine vom anderen zu unterscheiden.

 

Gott GIBT (gebe) mir Geduld mit Veränderungen, die ihre Zeit brauchen

und Wertschätzung für alles, was ich habe,

Toleranz gegenüber jenen mit anderen Schwierigkeiten

und die Kraft,

aufzustehen und es wieder zu versuchen,

nur für heute.

 

Original von Friedrich Christoph Oetinger (1702 - 1782)

adaptiert von Anna Gigante

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anna Gigante