Familienaufstellungen

Tagesseminar in Familien- und Systemaufstellungen  

Termine 2023:                               
Sonntag, 10. September        Sonntag, 15. Oktober       Montag, 27. November
Zeiten: 10.00 – 18.00 Uhr (4 Aufstellungen)

Preise inkl. MwSt.: Aufstellung: 170,00 Euro          Darsteller: 60,00 Euro

Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung per Mail und Überweisung bis spätestens 14 Tage vor dem Aufstellungstag

Anna Gigante - IBAN: DE73 7956 2514 0105 0455 76 - BIC: GENODEF1AB1

 

Bei Ihrer Anmeldung geben Sie bitte an:

Name, Vorname, Adresse, Tel.-Nr., ob Sie das Familienstellen kennen und wenn ja, welche Erfahrungen Sie damit gemacht haben, ob Sie als Darsteller kommen oder eine Aufstellung machen möchten. Wenn Sie aufstellen möchten, findet ein kurzes Vorgespräch telefonisch statt. Danke.

Sie können eine Familienaufstellung in der Gruppe
oder in einer Einzelsitzung machen.

 

Kontakt/Terminvereinbarung

 

 

Was sind Familienaufstellungen?

 

Viele Krisen und Krankheiten entstehen, weil jemand liebt, ohne die „Ordnungen der Liebe“ zu kennen. Z.B. übernimmt jemand aus Liebe die Verantwortung eines anderen, oft die Kinder für die Eltern. Daraus entstehen Krisen für beide, die Kinder sind überfordert, die Eltern „entmündigt“, folglich ist das gesamte System in Unordnung.

Dadurch, dass jeder an seinen Platz geht, die eigene Verantwortung übernimmt und den anderen ihre lässt bzw. zumutet, wird die Ordnung wiederhergestellt, und alle sind frei und stehen aufrecht. Dazu gehört auch Achtung und Respekt vor dem anderen Schicksal bzw. für die Entscheidungen, die andere für sich treffen.

Das geschieht meistens in Familienaufstellungen, bei denen z.B. andere, fremde Menschen, als Stellvertreter für die eigenen Familienmitglieder stehen.

 

Teilnahmevoraussetzungen:

-         Verschwiegenheit über persönliche Berichte/Erlebnisse der anderen
          Teilnehmer/-innen

-         Jeder ist für sich selbst verantwortlich

-         Die Seminare können nur stattfinden, wenn Aufstellungen gebucht
          werden

-         Abstinenz von: Bewertungen, Rat-Schlägen, Vor-Schlägen usw.

 

Hilfreich für die Teilnahme:

-         Vertrauen, dass alles, was wir erleben, einen Sinn hat

-         Bereitschaft, andere bei ihren Prozessen zu unterstützen

          (als Darsteller)

-         Offenheit und Mut für eventuelle tiefe(-re) Prozesse und Gefühle

          wie Freude, Schmerz, Trauer, Wut etc., auch als Darsteller möglich

-         Toleranz für die Prozesse der anderen Teilnehmer/-innen

-         Fragen, Zweifeln, Kritik offen und respektvoll vorbringen (bei mir
          persönlich oder in der Gruppe), damit wir alle wieder frei nach

          Hause kehren

-         Wenn eine Aufstellung gebucht wird, hilft es, ein paar

          Informationen über die eigene Herkunftsfamilie zu wissen, z.B. ob

          schwere Krankheiten wiederholt vorkommen oder Todgeburten,

          Tod im Kindsbett, schwere Schicksale im Krieg, Mord, Selbstmord,

          Abtreibungen, Fehlgeburten usw. vorliegen.

 

Kontakt/Terminvereinbarung

 

Wer sollte eine Aufstellung machen?

Mann/Frau kann (nur für sich selbst und Eltern für minderjährige Kinder) eine Aufstellung machen bei folgenden Themen:

 

-       Ängste

-       berufliche Anliegen, Misserfolge

-       Entscheidungen, anstehende, hinausgeschobene

-       Kinderlosigkeit

-       Krankheiten & Krisen

-       Missbrauch & Misshandlungen

-       Mobbing

-       Konflikte mit Familien, Freunden, Kollegen, Partner, Ex-Partner,

        Kinder, Eltern u.a.

-       Konflikte aufgrund von Migration

-       Partnerlosigkeit

-       Scham mit bestimmten Themen

-       Schulprobleme

-       Streitereien, ständige

-       Trauer & Ängste

-       Trennungen & Scheidungen

-       Unsicherheiten, Zweifel

-       Verarbeitung von Anliegen mit bereits Verstorbenen, die zu

        Lebzeiten nicht mehr geklärt werden konnten 

-       Zukunft

 

Sie können eine Familien- oder Systemaufstellung in der Gruppe
oder in einer Einzelsitzung machen.

System- und Organisationsaufstellungen

Tagesseminar in Strukturaufstellungen für berufliche Anliegen

Termine 2023:                               
Sonntag, 10. September       Sonntag, 15. Oktober     Montag, 27. November


Zeiten: 10.00 – 18.00 Uhr (4 Aufstellungen)

Preise inkl. MwSt.: Aufstellung: 170,00 Euro          Darsteller: 60,00 Euro

Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung per Mail und Überweisung bis spätestens 14 Tage vor dem Aufstellungstag

Anna Gigante - IBAN: DE73 7956 2514 0105 0455 76 - BIC: GENODEF1AB1

 

Sie können eine Systemaufstellung in der Gruppe oder in einer Einzelsitzung machen.

 

Was sind Systemaufstellungen?

 

So wie die Familie ein System darstellt, so gibt es auch zahlreiche andere Systeme:

Hier nur ein paar Beispiele:

 

-         eine Firma mit ihren Abteilungen, Niederlassungen, Stab-Stellen

          usw.

-         der menschliche Körper mit seinen Organen

-         der Mensch mit seinen Anteilen „Körper“, „Seele“ und „Geist“

-         Firmen mit ihren Anteilen „Belegschaft“, „Geschäftsleitung“ und

          "Kunden“ mit den unterschiedlichen Erwartungen, Aufgaben usw.

-         Krankheiten mit ihren „positiven“ wie „negativen“ Auswirkungen.

-         Schulen mit ihren Anteilen „Schüler“, „Lehrer“, „Eltern“, „Schul-

          ministerium“ usw.

-         Vermögenssituationen

-         Berufliche Situationen

-         Entscheidungssituationen

-         abstrakte Themen wie z.B. Spiritualität, Religiosität, Lebens-     

          philosophie, Sexualität?

-         Glaubenssysteme, die das Leben unglücklich bestimmen, wie z.B.

           - „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.“

           - „Wer reich ist, ist auch arrogant.“

           - „ Arbeit soll keinen Spaß machen.“

           - „Ein guter Christ soll sich für andere opfern.“

           - „Erst kommen die anderen, dann ich.“

           - „Meine Eltern waren auch nicht glücklich, warum sollte ich es

              sein?“

           - „Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.“

           - „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.“

           - „Das Leben ist hart.“

           - „Man/Frau muss um alles kämpfen.“

           - „Warum immer ich…?“

           - „Egoismus? Ich doch nicht!“

           - „Ich will perfekt sein.“

           - „Was sollen denn die Leute (von mir) denken?“

           - geistige Gesetze: „Man erntet, was man sät“ Was will ich ernten?

              Bin ich mir bewusst, was ich säe?

           - „Im Leben muss man sich alles hart verdienen.“

           - „Das haben wir schon immer so gemacht.“

 

Wenn diese Systeme in Unordnung geraten bzw. sich daraus Konflikte entwickeln, die für Menschen Leid verursachen, kann man sich mithilfe einer Aufstellung das System bzw. den Ist-Zustand ganz konkret anschauen. Aus den neuen Erkenntnissen und Informationen können sich Lösungsansätze automatisch ergeben bzw. der Klient/die Klientin sieht die verschiedenen Möglichkeiten und Wege, die sich ihm/ihr bieten UND er/sie hat die Wahl, diese zu beschreiten oder nicht.

Genauso kann er/sie sich die verschiedenen Konsequenzen aus einer Situation/bevorstehenden Entscheidung ersehen und erkennen, was ihm/ihr wiederum ebenfalls die Entscheidung erleichtern kann.

 

Sie können eine Familien- oder Systemaufstellung in der Gruppe
oder in einer Einzelsitzung machen.

 

 

Kontakt/Terminvereinbarung

Kollektivaufstellungen

Kollektivaufstellungen werden für die gesamte Menschheit gemacht.

Das klingt im ersten Moment völlig selbstlos, ist es aber nur zum Teil.

Indem wir zu einer Kollektivaufstellung beitragen, werden wir mit uns selbst konfrontiert (Es gibt keine Zufälle.), können Heilung erfahren UND HEILEN DAMIT EIN STÜCK DIE GANZE WELT BZW. UNSERE MITMENSCHEN, denn die Ergebnisse von Kollektivaufstellungen gehen in das Kollektive Bewusstsein über. Wenn das Kollektiv ein Stück Genesung erfährt, überträgt sich das wieder auf uns und unsere Nachkommen :-).

Diese Aufstellungen werden wie Familien- bzw. Strukturaufstellungen durchgeführt, das heißt es werden gemeinsam "Rollen" herausgearbeitet, die von den Anwesenden besetzt werden.

 

 

unter Einhaltung der Hygienevorschriften für max. 10 Menschen
Themen werden von der Gruppe am jeweiligen Abend beschlossen. Es werden Themen für das Kollektiv aufgestellt, z.B. Gesundheit, Alter, Gemeinschaft, Frieden, Freiheit usw.

 

Termine:
Donnerstag, 14. September und 12. Oktober 2023, 18.00 – 21.00 Uhr

Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung per Mail bis spätestens 8 Tage vor der Kollektivaufstellung
Preise inkl. MwSt.: 25,00 Euro inkl. MwSt. pro Abend, Barzahlung vor Ort

Druckversion | Sitemap
© Anna Gigante